Steuerberater für Freiberufler / Unternehmer

Selbständig sein und Steuern sparen

Wenn Sie einen Steuerberater für Freiberufler, Unternehmer oder GmbH suchen, sind Sie bei uns gut aufgehoben: Unser Steuerbüro unterstützt kleine und mittelständische Unternehmer, aber auch Freiberufler und Selbständige in allen Etappen ihrer beruflichen Wege.

 

Als erfahrene Steuerberater kennen wir bestens die Herausforderungen der Freiberufler und Unternehmer, die in der heutigen Zeit mit einer Flut von Vorschriften und Normen zurecht kommen müssen, die sich dann auch noch regelmäßig ändern. Konzentrieren Sie sich als Freiberufler oder Inhaber eines Unternehmens auf die Geschäfte und überlassen Sie es uns, die Spielwiesen des Gesetzgebers und der verschiedensten Behörden zu überwachen. Wir filtern die Regelungen heraus, die für Sie relevant sind. Auch bei gravierenden unternehmerischen Entscheidungen ist es enorm wichtig, rechtzeitig vorab die Expertise von Fachleuten einzuholen. Egal ob Umstrukturierungen, Organisationsänderungen, Einführungen neuer Software, größere Investitionen, Grunderwerbe oder -veräußerungen, Im- oder Exporte: Als kompetente und bestens informierte Steuerberater helfen wir Ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und Steuern zu spaern. Fragen Sie uns!

Fallbeispiel 1: Einzelhandelsunternehmen

Steuerberatung Einzelunternehmen
Wir beraten auch gestandene Unternehmen

Manfred ist stolz auf die letzten 10 Jahre seiner Tätigkeit. Gemeinsam mit seiner Frau, einer ehemaligen Flugbegleiterin der Lufthansa, hat er eine Einzelhandelsunternehmung mit 5 Filialen aufgebaut. Seine Frau fühlt sich für den Einkauf, das Marketing und die Schulung des Personal verantwortlich. Er selbst managt die Finanzen, alles „Rechtliche“, das Warenlager und ist Ansprechpartner für Versicherungsagenten, die Vermieter, alle Behörden und die Softwareanbieter.

Stabile Umsätze
Die Unternehmung und die Umsätze sind stabil, der Jahresgewinn steigt schneller als die Inflationsrate und erlaubt es, neben der Zahlung angemessener Gehälter an die Mitarbeiter ein auskömmliches Leben zu führen.

Fragen an den Steuerberater
Trotzdem gibt es immer wieder Fragestellungen, die Manfred mit seinem Steuerberater bespricht: Die Organisation des neuen Online-Shops, steuerliche Möglichkeiten um die Mitarbeiter/innen besser an die Unternehmung zu binden, Bewertungsfragen des relativ hohen Warenbestandes, Nachkalkulationen von Marketingaktionen, Kostenrechnungen der einzelnen Filialen oder ob nicht doch eine andere Rechtsform günstiger ist.

Fallbeispiel 2: Großhandelsunternehmen

Steuerberatung für Großunternehmen
Unser Steuerbüro hat auch Auslandsexpertise

 

Frank hat jahrelang bei einer globalen Industrieunternehmung gearbeitet. Sein dort gesammeltes Wissen half ihm eine Großhandels-unternehmung für Industrieaus-rüstungen in der Rechtsform einer GmbH zu gründen. Diese führt er nunmehr erfolgreich seit vielen Jahren. Die Produktion erfolgt in Asien, der Verkauf erfolgt in ganz Europa, inklusive der Schweiz.

 

Schwieriges Alltagsgeschäft
Es ist nicht einfach, die Qualität der Produkte hoch zu halten. Der Transport nach Europa ist risikovoll, im Lager verschwinden immer wieder Waren und die Mitarbeiter verfolgen oft eigene Ziele und nicht die der Unternehmung. Zudem führen die Wechselfälle des Lebens immer wieder zu Streitigkeiten mit den Zoll- bzw. Finanzbehörden, gerade im grenzüberschreitenden Verkehr.

 

Steuerberater an der Seite
Frank ist daher froh, gerade in den Auslandssachverhalten auf die Expertise seines Steuerberaters zurückgreifen zu können. Schon kleinste Fehler können nämlich aufgrund der hohen Einzelumsätze (mindestens ein Schiffscontainer) zu nicht unerheblichen Verlusten führen.

Fallbespiel 3: Einzelunternehmen

Steuerberatung für Einzelunternehmen
Wir unterstützen auch Einzelunternehmer


Franziska ist Bauingenieurin und erfüllt hochwertige Teil- Auftragsarbeiten für große Architekturbüros. Dabei zeichnet sie für das Design, aber auch die korrekten Planungsunterlagen verantwortlich. Ihre Kundschaft ist in ganz Europa verteilt.


Von Reisekosten über Personalkosten bis zum Arbeitszimmer
Es ist für Franziska nicht einfach, z.B. die Steuerpflicht oder Steuerfreiheit der jeweiligen Leistung zu ermitteln. Kompliziert wird es auch, die Reisekosten gegenüber den Auftraggebern und den Behörden korrekt abzurechnen. Und nicht zuletzt nervt der Streit über die Zulässigkeit von Aufwendungen für das Home-Office, externe Bürokosten, Ausgaben für von ihr beschäftigte Freelancer oder die Zuordnung von Kfz.-Kosten zu den beruflichen Aufwendungen.


Ohne ihren Steuerberater wäre Franziska überfordert.